Nieuwegein: Viel Abfall auf beschränktem öffentlichen Raum

3 Unterflurpresscontainer

Das Zentrum von Nieuwegein wurde vor einigen Jahren vollständig neu eingerichtet. Dabei war zu wenig Platz für Abfallcontainer reserviert worden. Unterflur-Presscontainer boten Abhilfe: Der erste wurde 2013 platziert, danach folgten noch zwei weitere.

Nieuwegein hat zirka 61.000 Einwohner. Davon wohnt über die Hälfte in stark bis sehr stark verstädtertem Gebiet. Es spricht: Onno Stofberg, Leiter des Betriebsbüros bei Reinigingsbedrijf Midden Nederland (RMN), Berater der Gemeinde Nieuwegein.

Welche Rolle spielen die Abfallcontainer in Nieuwegein?

„In Nieuwegein ist von viel Wohnungsbau mit einer verhältnismäßig hohen Bevölkerungsdichte die Rede. Bewohner dieser städtischen Gebiete verfügen oft nur über beschränkten Raum, um ihren Abfall zu lagern. Sie müssen also auf andere Weise „schnell“ ihren Abfall entsorgen können. Genügend Abfallcontainer im öffentlichen Raum sind dazu sehr gut geeignet.“

Und trotzdem ergab sich ein Problem?

„Stimmt. Das Zentrum von Nieuwegein wurde neulich vollständig neugestaltet. Ein wunderschönes Ergebnis, aber es gab ein Problem: Es war zu wenig Platz für Abfallcontainer reserviert worden. Schlimmer noch: Es gab eigentlich nur Platz für einen vorhandenen Container. Und damit konnten wir das riesige Angebot bei Weitem nicht abdecken.“

„Wir können jetzt fünf Mal mehr Abfall entsorgen als vorher.“

 

Für welche Lösung haben Sie sich entschieden?

„Bei uns war dringend Bedarf an einem Abfallcontainer, in dem wir garantiert größere Abfallmengen entsorgen könnten. Somit kamen wir auf einen Unterflur-Presscontainer. Durch das Komprimierungssystem des Presscontainers können wir gut fünf Mal mehr Abfall als vorher im normalen Abfallcontainer entsorgen.“

Onno Stofberg, Leiter des Betriebsbüros bei Reinigingsbedrijf Midden Nederland (RMN)

„Die Gemeinde bekommt kaum noch Beschwerden von Bürgern.“

Mission erfüllt?

„Voll und ganz: Es hat sich als eine gute Wahl erwiesen. Wir können jetzt viel mehr Abfall entsorgen, der öffentliche Raum sieht aufgeräumt aus und die Gemeinde Nieuwegein bekommt kaum noch Beschwerden von Bürgern. Außerdem gibt es kaum Störungen. Ziemlich logisch also, dass Nieuwegein später an zwei weiteren Standorten sich wiederum für die Unterflur-Presscontainer von Sidcon entschieden hat!“

Teil: